FIW SS 19

Masterstudierende vertiefen Kenntnisse der (Wirtschafts-)Informatik im Bereich Management von Informationssystemen und -technologien. Sie erhalten Einblick in ausgewählte innovative Konzepte des Informationsmanagements. Durch Vorträge, Exkursion, Referate, Fallbeispiele und Gruppenübungen vertiefen sie wissenschaftliche Konzepte und aktuelle Themen und erarbeiten Lösungen für konkrete Praxisprobleme.Sie erwerben praktische Fähigkeiten in Methodenauswahl, -bewertung und -einsatz.

Inhalte sind: Grundlagen des Informationsmanagements, IT-Strategie, IT-Governance, IT-Servicemanagement, Business Software, Enterprise Architecture Management, Stammdatenmanagement

Zusammenarbeit


Der Kurs richtet sich an Masterstudenten im 1. Studienjahr.

Die Inhalte des Kurses sind u.a.

  • die Einordnung und Definiton von Prozessen und Lösungen zur Unterstützung kollaborativer Geschäftsszenarien,
  • ein kurzer Marktüberblick über die am meisten verbreiteten Softwarelösungen sowie
  • die Umsetzung defnierter Szenarien und Prozesse an ausgewählten Softwarepaketen.

Neben dem theoretischen Wissen wird vor allem auf die praktische Arbeit mit modernen Kollaborationsplattformen gesetzt. In kleinen Gruppen werden Szenarien und Prozesse definiert, die von den Studierenden anschliessend auf geeigneten Plattformen implementiert werden.
Die Studierenden lernen dabei im Detail die Analyse und Definition unternehmensübergreifender Geschäftsprozesse kennen, bevor sie in einer Softwareumgebung umgesetzt werden. Die einzelnen Funktionen der Software werden dabei ebenso vermittelt, wie die integrativen Zusammenhänge aus Sicht der Geschäftsszenarien.

Das Fach Wissenschaftstheorien dient der Vermittlung von Theorien und Methoden zum systematischen Vorgehen bei der Gewinnung von wissenschaftlichen Erkenntnisse. Es ist somit die Grundlage für die Erstellung von Seminar- oder Abschlussarbeiten und eine Vorbereitung für eine (mögliche) wissenschaftliche berufliche Ausrichtung.